Heiß
Neu
Vorbestellung

Sipsmith Lemon Drizzle Gin

33,90 €

48,42 € | 1 Liter

Auf Lager - sofort lieferbar

zzgl. Versandkosten | Inkl. Mwst. 

Lieferzeit 1-3 Tage  

Inhalt: 0.7L
Alkohol: 40.4%
8 verfügbar

Geschmack

Geschmack

Der Sipsmith Leomon Dizzle duftet wunderbar nach einer Glasur von Biskuit süße mit einer unverwechselbaren Zitrusnote. Im Mund zeigt er sich frisch, würzig und wärmend zugleich, mit einem leichten Hauch von Vanille. Das Finish ist leicht, hell, wärmend und geprägt von Lakritze. Ein insgesamt wunderbarer Gin, der sich perfekt eignet für Cocktails, aber auch pur überzeugen kann.

Botanicals

Botanicals

Dominante Botanicals | Zitronen, Vanille

Perfect Serve

Perfect Serve

Der Sipsmith Leomon Dizzle ist wie gemacht für einen Tom Collins! Dazu brauch es 5 cl Sipsmith Lemon Dizzle, 2 cl Zuckersirup, 3 cl Zitronensaft, gekühltes Soda-Wasser und natürlich Eiswürfel.

Ein herrliches Stück Gin Kunst aus London - fast wie ein Zitronenkuchen in flüßiger Form

Die Gründer Sam Galsworthy, Fairfax Hall sowie dem Destillateur-Meister Jared Brown sind mittlerweile weit über die Stadtgrenzen von London hinaus bekannt. Mit wahnsinnig viel Begeisterung für Gin, die besondere Liebe zum Detail, das nötige Fachwissen und dem Glück des Tüchtigen, haben es die Drei Freunde geschafft, in gerade mal 8 Jahren eine weltbekannte Gin-Marke aufzubauen. Das Glück des Tüchtigen deshalb, weil das Projekt Sipsmith einige Hürden zu überwinden hatte, den der Gin sollte unbedingt in London destilliert werden also genau dort wo die Geschichte des London Dry Gin einmal begann. Da aber das Produktionsvolumen geringer als 300 Liter sein sollte, stufte die Behörde sie als Moonshine“ Produktion ein und damit als unzulässig. Nach unzähligen Behördengängen, Diskussionen mit Beamten und Lobby Arbeit, gab die Stadtverwaltung 2009 endlich nach. Sam, Fairfax und Jared waren nach 189 Jahren die erste, die eine Erlaubnis bekamen ihren Gin in Kupferkesseln in Englands Landeshauptstadt zu brennen – ein echter "Game Changer“ für die handwerkliche Micro-Destillation im Vereinigten Königreich.


Sipsmith verwendet für sein auf Roggen basierendes Destillat die sogenannte One-Shot-Methode“. Das bedeutet, sie mischen ihr Destillat lediglich am Ende des Produktionsprozesses mit Wasser, um es auf Abfüllstärke zu schneiden, ein besonderes schonendes Verfahren. Bei der Two-Shot-Methode, die meist in größeren Destillerien zur Anwendung kommt, wird das Destillat bereits vorher mit Wasser gedehnt und dann noch mal mit Wasser geschnitten. Für den Lemon Dizzle verarbeitet die Brennerei unter anderem getrocknete Zitronenschalen, frisch geschälte Zitronen und Zitronenverbene aus dem heimischen Garten des Master Distillers.

 

Sipsmith, 83 Cranbrook Road, London, W4 2LJ, United Kingdom


Pre-loader