Heiß
Neu
Vorbestellung

Gin Sieben - Frankfurt Dry Gin

34,90 €

69,80 € | 1 Liter

Auf Lager - sofort lieferbar

zzgl. Versandkosten | Inkl. Mwst. 

Lieferzeit 1-3 Tage  

Inhalt: 0.5L
Alkohol: 49%
5 verfügbar

Geschmack

Geschmack

Wenn das kein „Kräuterschnaps“ ist, würde ich ganz flapsig sagen. Beim Einschenken des „Gin Sieben“ steigt sofort das Aroma von Wacholder in die Nase, begleitet irgendwie von allen Kräutern. Kerbel und Petersilie sind beim Tasting zu schmecken, eine leichte Zitrusnote geht sicher von der Kresse und dem Sauerampfer aus, die beim ersten Schluck präsent sind. Der Boretsch mutet etwas blumig an, die Pimpinelle spannend, da sie dem Gin einen leicht nussigen Geschmack verpasst, der aber durchaus ins Gesamtbild der Kräuter passt. Der Schnittlauch ist schmeckbar, aber im Hintergrund. Im Finish bleibt der Wacholder präsent.

Botanicals

Botanicals

Dominante Botanicals | Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer, Schnittlauch, Boretsch

Perfect Serve

Perfect Serve

Den Gin Sieben aus Frankfurt empfehlen wir als Gin & Tonic in Verbindung mit Fever-Tree Indian Tonic. Cheers!

Gin Sieben-Vortreffliche Kooperation von sieben Kräutern

„Grie Soß“ nennen die Frankfurter sie liebevoll. Und sie hat Tradition, die „Grüne Soße“, wird sie doch dort in der Stadt der Börse seit Jahrhunderten hergestellt. Die sieben dafür nötigen Kräuter verkauften die Hockinnen, die Frankfurter Markthändlerinnen, schon vor Jahrhunderten an ihre Kunden, um die besagte Soße herzurichten. Weil aller guten Dinge hier einfach sieben sind, heißt auch so ein Gin. Ganz einfach, weil er als wichtigste Botanicals die sieben Kräuter in sich trägt, aus denen seit anno dazumal die Soße hergestellt wird, die man in Frankfurt zu Pellkartoffeln und gekochten Eiern isst.


Die Kräuter werden, ganz wie früher, als man in den sogenannten Küchendörfern vegetarisches zog und auf dem großen Markt verkaufte, in der Nähe von Frankfurt gezogen. Auf Lokales am und vom Main setzen dabei alle Beteiligten: Gregor Haslinger, lenkender Geist hinter dem Gin, führt in Frankfurt ein Spirituosengeschäft, kam auf die Idee mit den sieben Kräutern für einen Gin – und überzeugte die Destillerie Holger und Ralf Henrich, solange zu tüfteln, bis die optimale Kooperation aller Kräuter mit dem Alkohol Hand und Fuß hatte. Das gelang nach einem Jahr voller Experimente vortrefflich.

 

Brennerei Henrich GbR, 65830 Kriftel, Obsthof am Berg, nahe Frankfurt am Main


Pre-loader